04.09.08

Western GeoPower: Leistungsfähigkeit von Geothermie-Feld bestätigt

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.


Western GeoPower Corp., eine Gesellschaft aus dem Sektor zur Entwicklung erneuerbarer Energien, gab heute bekannt, dass die Tests an der Quelle WGP-2 des Unit-1-Projekts auf dem Geothermie-Feld The Geysers in Kalifornien die Leistungsfähigkeit dieser Quelle bestätigt haben. Die anfängliche Kapazität lag bei 2,6 MW (brutto). Zusammen mit einer Durchflussmenge von ca. 161.000 lb/hr (73.028 kg/Stunde) aus der Quelle WGP-1 (siehe Pressemitteilung vom 6. Mai 2008) besitzen diese beiden Quellen eine Anfangskapazität von 203.500 lb/hr (92.306 kg/Stunde) Dampf. Dies entspricht 12,6 MW (brutto). Die Quellen werden Dampf an das 35-MW-Kraftwerk Western GeoPower Unit 1 liefern, dessen kommerzieller Betriebsbeginn für Anfang 2010 geplant ist.Die Richtbohrung WGP-2 wurde vom Bohrplatz in nordnordöstlicher Richtung bis zu einer Endtiefe von 9.935 Fuß (3.028 m) niedergebracht. Ein Test, der von dem unabhängigen Ingenieurbüro GeothermEx Inc. durchgeführt wurde, zeigte bei einem vorgesehenen Druck von 80 psia am Bohrlochkopf eine anfängliche, unstabilisierte Dampfförderung von ca. 42.500 lb/hr (19.300 kg/Stunde). Die Bohranlage wurde zum Pachtgebiet Filley verlegt und hat mit den Bohrarbeiten für die Quelle WGP-3 begonnen, die dazu ausgelegt ist, die bekannten produktiven Horizonte im Norden des Bohrplatzes zu durchteufen. Der Abschluss der Bohrarbeiten für WGP-3 wird im November erwartet.„Wir freuen uns zu berichten, dass die gemeinsame Förderleistung der ersten zwei Quellen unsere früheren Erwartungen übersteigt,“ sagte Kenneth MacLeod, President und Chief Executive Officer der Western GeoPower. „Die aktuellen Projektionen sehen vier bis sechs weitere Produktionsquellen und eine Injektionsquelle vor. Diese Arbeiten werden voraussichtlich Ende 2009 ihren Abschluss finden.“Das Geothermiefeld The Geysers befindet sich 75 Meilen nördlich von San Francisco in Kalifornien und gilt als weltgrößter Produzent von geothermal erzeugter Elektrizität. Bereits seit 1960 ist geothermale Elektrizität auf The Geysers ohne Unterbrechung erzeugt worden. Derzeit werden ca. 900 MW an sauberer Grundlast-Elektrizität erzeugt. Das Unit-1-Projekt der Western GeoPower befindet sich in der südwestlichen Region des The-Geysers-Feldes im Bezirk Sonoma County.Über Western GeoPowerWestern GeoPower ist eine Gesellschaft zur Entwicklung geothermischer Projekte zur Lieferung sauberer Grundlast-Elektrizität. Die Gesellschaft entwickelt das Geothermie-Kraftwerk Western-GeoPower-Unit-1 auf dem Geothermie-Feld The Geyser im Bezirk Sonoma County, Kalifornien, USA und das Geothermie-Projekt South Meager in British Columbia, Kanada.Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:Western GeoPower Corp.Investor RelationsSuite 400- 409 Granville StreetVancouver, BC V6C 1T2, CanadaTel. +1 (604) 662 3338Fax +1 (604) 646 6603 http://www.westerngeopower.de/ http://www.geopower.ca/AXINO AGinvestor & media relationsKönigstraße 2670173 StuttgartGermanyTel. +49 (711) 25 35 92-30Fax +49 (711) 25 35 92-33http://www.axino.de/Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x