Filiale von Whole Foods Market im texanischen Austin. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Whole Foods Market feuert 9 Filialleiter – Boni manipuliert

Der Bio-Lebensmittelhändler Whole Foods Market aus Texas hat in den USA neun Manager seiner Supermärkte entlassen. Diese hätten ein Bonus-Programm zu ihren Gunsten manipuliert, teilte Whole Foods Market mit. Konzern-Sprecherin Brooke Buchanan sagte, es habe eine unternehmensweite Untersuchung gegeben, bei der man den Managern auf die Schliche gekommen sei.

Den Angaben zufolge hatten die Führungskräfte in mehreren Läden in den Bundesstaaten Maryland, Virginia um District of Columbia die Regeln verletzt: Sie bereicherten sich demnach unrechtmäßig an der Gewinnbeteiligung für die einfachen Angestellten. Noch sei Sprecherin Buchanan zufolge unklar, um wie viel Geld es genau gehe. Die Angestellten in den betroffenen Geschäften sollen aber eine Kompensation für die entgangenen Boni erhalten. In der Quartalsbilanz werden die Summen nicht auftauchen, hieß es.

Skandale wie diese kann sich Whole Foods Market eigentlich nicht leisten: Denn das Geschäft bleibt für den Bio-Lebensmittelhändler weiterhin schwierig, und auch die Kursrisiken der Aktie sind nach wie vor hoch (wir berichteten).

Whole Foods Market Inc. ISIN US9668371068 / WKN 886391
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x