Der FairWorldFonds ist unter anderem in den schwedischen Papierhersteller SCA investiert, der sich durch Engagement für wirtschaftliche Entwicklung in armen Weltregionen auszeichnet. Im Bild eine Fabrik des Konzerns. / Foto: Svenska Cellulosa

  Fonds / ETF

Wieso der nachhaltige FairWorldFonds so stark zugelegt hat

Ein Fonds, der Ziele der Entwicklungspolitik in die Geldanlage transportiert – das ist das Konzept des FairWorldFonds. Ende April 2016 betrug sein Volumen noch rund 420 Millionen Euro. Ein Jahr später ist das Vermögen des FairWorldFonds auf 821 Millionen Euro angewachsen (Stand: 18.4.). Wieso konnte der nachhaltige Mischfonds derart zulegen?


Die Dortmunder Bank für Kirche und Diakonie (KD-Bank) und die Bochumer GLS Bank haben den Fonds vor zehn Jahren gestartet. Der FairWorldFonds arbeitet mit  Positiv- und Negativkriterien, welche die Nichtregierungsorganisation "Brot für die Welt" gemeinsam mit dem Bonner Südwind-Institut für Ökonomie und Ökumene formuliert hat. Tabu sind beispielsweise Anleihen von Staaten mit hoher Korruption  oder Menschenrechtsverletzungen. Christian Müller von der KD-Bank nennt mehrere Gründe für das Wachstum des nachhaltigen Fonds, das vor allem in den vergangenen Wochen stark war.

Das grüne Fondskonzept "defensiver Mischfonds mit strengen nachhaltigkeits- und entwicklungspolitische Kriterien" konnte offenbar viele Anleger überzeugen. Müller nannte zudem eine "hohe Glaubwürdigkeit und Reputation der FairWorldFonds-Partner", zu denen unter anderem "Brot für die Welt" zählt.

Track Record und steigende Nachfrage bei Privatanlegern

Zudem verfüge der Fonds über einen Track Record als defensiver Mischfonds. Der Track Record bildet die historische Performance eines Fonds ab. Dabei wird der Erfolg eines Fonds im relativen Vergleich zur Entwicklung der Benchmark gemessen.

Auch positive Medienberichte sowie eine steigende Nachfrage bei Privatanlegern hätten für den Zuwachs gesorgt, erklärte Bankensprecher Christian Müller. Künftig wollen die Emittenten nach Angaben Müllers an der Strategie des Fonds arbeiten. Dazu sollen Ende Mai weitere Details veröffentlicht werden.

ECOreporter hatte den FairWorldFonds bereits im Sommer 2016 in einem ECOanlagecheck bewertet.  Lesen Sie hier die vollständige und unabhängige Fondsanalyse im PDF.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x