Wartung einer Nordex-Anlage: Der Windkraftanlagen-Hersteller erhielt einen Großauftrag aus Brasilien. / Foto: Unternehmen

19.04.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Wind-Aktie: Nordex sichert sich 195-MW-Auftrag aus Brasilien

Großauftrag für den Windkraftanlagen-Hersteller Nordex aus Hamburg: Wie das Unternehmen mitteilte, soll es 65 Windräder nach Brasilien liefern. Die Order hat einen Umfang von 195 Megawatt (MW).


Bestimmt sind die Anlagen für das Gesamtprojekt "Lagoa do Barro", das acht einzelne Windparks umfasst. Diese werden im Bundesstaat Piaui im Nordosten von Brasilien errichtet. Die Lieferung und Installation der Anlagen soll bereits ab Mitte 2017 erfolgen. Nordex produziert die Windräder vor Ort: "Das reduziert die Investitionskosten, minimiert den Umwelteinfluss und schafft lokale Arbeitsplätze", so Patxi Landa, Vertriebsvorstand der Nordex SE.

Auftraggeber und späterer Betreiber der Windparks ist Atlantic Renewable Energy, ein Entwickler und Betreiber von Windpark- und Wasserkraftwerken aus Brasilien. Die Gesellschaft ist eine Tochter des Private Equity Fonds Actis, der zu den führenden Investoren in schnell wachsenden Entwicklungsländern zählt.

Nordex hatte Ende Februar 2017 die Umsatzprognose gekappt und damit einen Kursabsturz der Wind-Aktie ausgelöst. Anfang März erholte sich der Kurs wieder etwas. Aktuell kostet die Aktie 13,2 Euro (Xetra-Kurs, 19.4., 10:25 Uhr).  Weshalb aber künftig einiges auf eine Kurserholung hindeutet, lesen Sie in unserem Aktientipp. 

Die Nordex-Aktie ist eine  ECOreporter-Favoriten-Aktie (Link entfernt)  aus der Reihe der aussichtsreichen Mittelklasse-Aktien (Link entfernt).


Nordex SE: ISIN DE000A0D6554  / WKN A0D655
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x