Ein Windpark mit Anlagen von Senvion: Der Hersteller punktet derzeit im australischen Windmarkt. / Foto: Unternehmen

13.06.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Wind-Aktie: Senvion erhält weiteren Großauftrag aus Australien

Erfolg für den Hamburger Windkraftanlagen-Hersteller Senvion: Das Unternehmen hat eine Partnerschafts-Vereinbarung mit dem Projektierer und Erneuerbare-Energien-Anlagenbetreiber RES Australia unterzeichnet.

Die Vereinbarung sieht vor, dass Senvion Windräder mit einer Gesamtleistung von 429 Megawatt (MW) für den Windpark Murra Warra in Victoria in Australien liefert. Das Projekt befindet sich noch in frühem Stadium. Es ist vorgesehen, dass in dem Windpark 116 Turbinen des Typs 3.7M144 zum Einsatz kommen, den Senvion unter anderen für dieses Projekt entwickelt.

Viele Aufträge aus Australien

Senvion ist in Australien erfolgreich. Seit dem Markteintritt im Jahr 2002 hat das Unternehmen dort über 200 Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von über 440 MW installiert. Zuletzt hatte Senvion im Februar 2017 einen Großauftrag über 300 MW aus dem Land erhalten.

Im Zuge der aktuellen Vertriebsmeldung hat die Wind-Aktie von Senvion an der Frankfurter Börse um rund 9 Prozent im Vergleich zum Vortag zugelegt. Sie kostet nun 13,5 Euro (Stand: 13. Juni 2017, 11:01 Uhr).  ECOreporter.de hatte sich in einem Aktientipp vom 11. Mai 2017 aber skeptisch gezeigt, was die zukünftige Entwicklung der Senvion-Aktie anbelangt.

Senvion S.A.: ISIN LU1377527517 / WKN A2AFKW
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x