Vestas Wind Systems erhält Aufträge aus Italien und den USA. Im Bild eine Windkraftanlage vom Vestas-Typ V112-3.0. Diese wird auch nach Italien geliefert. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Wind-Aktie: Vestas meldet neue Aufträge

Der Windanlagenproduzent Vestas Wind Systems aus Dänemark hat zwei neue Aufträge an Land gezogen. Zum einen soll Vestas für E.ON Climate & Renewables Italy einen 57-Megawatt-Windpark errichten.

Für den italienischen Windpark Morcone soll Vestas 19 Windräder des Typs V112-3.0 bereitstellen. Es sei der erste Auftrag von E.ON in Italien, teilte Vestas mit. Den Zuschlag gab es in einer Wind-Ausschreibung im November 2016. Strom produzieren werde der Windpark ab dem ersten Quartal 2019, hieß es.

Zum anderen liefert der Hersteller Turbinen vom Typ V136-3.45 für den nordamerikanischen Markt. Diese Anlagen haben eine Gesamtleistung von 50 MW. Sie werden von Vestas vor Ort im Bundesstaat Colorado produziert, im dritten Quartal 2018 ausgeliefert und im vierten Quartal in Betrieb genommen.

Zusätzlich zur Lieferung und Errichtung wird Vestas langjährig für den Service und Betrieb des US-Windparks verantwortlich sein. Der Kunde bleibt auf eigenen Wunsch anonym.

Die Vestas-Aktie notiert am Freitag um 10:12 Uhr bei 59,6 Euro und damit 0,60 Prozent höher als zum Handelsschluss im Tradegate am Vortag. Auf Jahressicht notiert sie rund 16 Prozent im Minus.

Vestas Wind Systems: ISIN DK0010268606 / WKN 913769
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x