21.08.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Windanlagenbauer Nordex AG bestätigt nach Halbjahreszahlen seine Jahresprognose

Die Nordex AG hat im ersten Halbjahr 2008 mit 466 Millionen Euro rund 44 Prozent mehr Umsatz gemacht als im gleichen Zeitraum im Jahr zuvor. Wie das Unternehmen aus Norderstedt bei Hamburg mitteilt, stieg die Gesamtleistung aus Umsatzerlösen, Bestandsveränderungen und sonstige betriebliche Erlösen um 46 Prozent auf 484 Millionen Euro. Das Ergebnis aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EBT) stieg demnach um 20 Prozent auf 17,7 Millionen Euro. Dämpfend hätten sich hier erwartungsgemäß Investitionen in den Ausbau der Produktionskapazitäten und in neue Auslandsgesellschaften ausgewirkt.

Das Finanzergebnis verbesserte sich den Angaben zufolge von negativen 0,5 auf plus 1,5 Millionen Euro. Der Periodenüberschuss lag mit 13,4 Millionen Euro auf dem Niveau des Vorjahres. Grund hierfür sei die von 7,7 auf 24 Prozent gestiegene Steuerquote.

Der Auftragsbestand stieg zum 30. Juni 2008 um 94 Prozent auf rund 3,3 Milliarden Euro, wovon 1,3 Milliarden aus festen Aufträgen und zwei Milliarden Euro aus Rahmenverträgen stammen. Für das Geschäftsjahr 2008 geht Nordex unverändert von 1,1 Milliarden Euro Umsatz und einem Gewinn von 60 bis 66 Millionen Euro aus. Das entspreche einem Margenziel von 5,5 bis 6,0 Prozent, heißt es weiter.

Die Aktie gewann heute im Xetra-Handel 1,65 Prozent hinzu und notierte bei 22,15 Euro (9:25 Uhr), rund 14 Prozent unter ihrem Vorjahresniveau.

Nordex AG: ISIN DE000A0D6554 / WKN A0D655
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x