05.09.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Windkraft-Deal in China beflügelt Welwind-Aktie

Die US-amerikanische Welwind Energy International Corp. ist bei einem Windkarftprojekt in China eingestiegen. Wie das Unternehmen aus San Diego mitteilte, vereinbarte es mit der Ninhyia Electric Power Corp. (NEP) ein joint venture, bei dem Welwind 49 Prozent an dem Windpark ‚A La Shan Zuo Qui’ erhält. Das Projekt mit derzeit knapp 50 Megawatt (MW) Leistung könne auf 400 MW erweitert werden. Die Amerikaner werden den Angaben zufolge für die Finanzierung des Ausbaus sorgen und dessen Ausrüstung mit Windkraftanlagen. Über finanzielle Details machte Welwind, die bereits Beteiligungen an anderen Windparks in China eingegangen ist, keine Angaben. NEP sei einer der größten Windkraftprojektierer in China, erklärte Tammy McNabb, Präsident des US-Unternehmens. Er erhoffe sich von dieser Partnerschaft weiteres Wachstum in dem Markt.

Seit Ende 2004 wird die Welwind-Aktie an der Börse Berlin-Bremen gehandelt. Mit einem aktuellen Kurs von 0,55 Euro notiert sie dort rund 30 Prozent unter dem Vorjahreswert. Im OTC-Handel der NASDAQ machte das Wertpapier nach Bekanntgabe der Nachricht aus China einen Kurssprung von mehr als 40 Prozent. Dieser wurde in Berlin noch nicht nachgeholt.

Welwind Energy International Corporation: WKN A0LD82 / ISIN US95046R1068

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x