US-Windpark mit Anlagen von General Electric. Die Windsparte des Mischkonzerns ist einer der Marktführerin den Vereinigten Staaten. / Foto: Unternehmen

09.11.15 Erneuerbare Energie

Windkraft in USA boomt weiter

In den USA sind im dritten Quartal neue Windkraftanlagen mit einer Gesamtkapazität von 1.602 Megawatt (MW) ans Netz gegangen. Das meldet der US-Windkraftverband AWEA und es ist ein deutlicher Zuwachs gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Im dritten Quartal 2014 hatte der Zubau bei 1.255 MW gelegen.

Insgesamt verfügten die Vereinigten Staaten damit Ende September über eine Windkraftleistung von rund 69.500 MW. Sie hat sich seit Ende 2009 verdoppelt. Davon kamen von Januar bis September 3.596 MW neu hinzu. Der Zubau der ersten drei Quartal fiel der AWEA zufolge auf Jahressicht mehr als doppelt so hoch aus als im Vorjahreszeitraum. Davon profitierten auch viele Windradhersteller. Vestas Wind Systems hatte sein starkes Wachstum im bisherigen Jahresverlauf insbesondere mit der hohen Nachfrage aus Amerika begründet (mehr darüber lesen Sie in unserem  Aktientipp  mit einer Kaufempfehlung für die Vestas-Aktie).

Regionale Schwerpunkte der Windstromproduktion in den USA sind bislang die Bundesstaaten Texas mit installierten 16.400 MW, Kalifornien mit rund 6.000 MW und Iowa mit rund 5.700 MW.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x