30.07.10 Erneuerbare Energie

Windkraft-Neuinstallationen in Deutschland rückläufig - Branche erwartet weltweiten Rückgang

Der Zubau von Windkraftanlagen in Deutschland ist für 2010 bislang unter den Erwartungen der Windenergiebranche geblieben. Dies meldet der Bundesverband WindEnergie mit Blick auf die Installationsbilanz  des Deutschen Windenergie-Institutes (DEWI)der ersten sechs Monate des laufenden Jahres.


Demnach wurden zum Bilanzstichtag 30, Juni in Deutschland 332 Anlagen mit zusammen knapp 660 Megawatt (MW) Leistung. Insgesamt stehen in der Bundesrepublik damit aktuell 21.315 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 26.386 MW.


Der lange und strenge Winter habe zahlreiche Aufstellungen von Windrädern später ins Jahr verschoben, erklärte Hermann Albers, Präsident des Bundesverbandes WindEnergie. „Wir gehen davon aus, die Marke des Vorjahres nicht ganz erreichen zu können“, betonte er. „Geplante neue Flächenausweisungen in Schleswig-Holstein, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern und eine Landesregierung pro Wind in Nordrhein-Westfalen werden aber neuen Schwung für die Windenergie an Land bringen“, so Albers weiter. Zusätzliche Impulse erhofft sich der Verbandspräsident vom Offshore-Geschäft: „Wir erwarten in diesem Jahr 150 MW neu installierter Offshore-Leistung in Deutschland, die sich in 2011 auf 300-400 MW steigern sollte“, prognostiziert Albers.


Auch der Windenergie-Weltmarkt werde sich im ersten Halbjahr 2010 wohl rückläufig zeigen. Beleg dafür seien die Halbjahreszahlen aus den USA. Demnach seien dort in der ersten Jahreshälfte 1300 MW Windenergieleistung installiert worden. Mit dieser Halbjahresbilanz aus den USA müsse die Branche in 2010 von einem Rückgang um fast die Hälfte im Vergleich zu 2009 ausgehen, heißt es vom Bundesverband Windenergie. Das Weltmarktvolumen wird nach Schätzung des Verbandes in 2010 38.000 Megawatt betragen. 2011 werde es aufgrund der perspektivisch steigenden weltweiten Nachfrage deutlich steigen, hieß es.
Einen ausführlichen Beitrag zur Bilanz des Vorjahres lesen Sie Opens external link in new windowhier.

Die DEWI-Halbjahreszahlen am Inlandsmarkt im Überblick:


Neue Windenergie-Kapazitäten in Deutschland: 659 MW
Windenergie-Kapazität in Deutschland zum 30. 6. 2010: 26.386 MW
Windenergie-Kapazität Niedersachen: 6.559 MW
Windenergie-Kapazität Brandenburg: 4.260 MW
Windenergie-Kapazität Sachsen-Anhalt: 3.402 MW
Windenergie-Kapazität Schleswig-Holstein: 2.937 MW
Gesamte Windenergie-Kapazität NRW: 2.894 MW
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x