11.02.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Windkraftanlagenhersteller meldet Großauftrag aus USA

Für einen Windpark im US-Bundesstaat New Hampshire sind beim dänischen Hersteller von Windkraftanlagen, Vestas Wind Systems, 33 Anlagen mit je bis zu 3 Megawatt (MW) Leistung bestellt worden.  Ausgeliefert werden sollen die Turbinen des Typs V 90 in der ersten Jahreshälfte 2011, gab das Unternehmen bekannt. Der Granite Reliable Power Windpark sei allerdings noch in der Planungs- und Genehmigungsphase. Er werde vorrausichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2011 mit 99 MW ans Netz gehen, so Vestas weiter. Haupteigner der Anlage sei die Noble Environmental Power mit Sitz in Essex, Connecticut. Zum Finanzvolumen des Auftrags äußerten sich die Dänen nicht.

Die Rotorenblätter für die Anlage in New Hampshire würden am Vestas-Standort in Windsor produziert, teilte die Windenergieanlagenspezialistin mit. Wegen der schlechten Auftragslage im Zuge der Wirtschaftskrise hatte Vestas eigenen Angaben zufolge die Produktion in Windsor und an einigen anderen Standorten im laufenden Quartal heruntergefahren. Die 500 Beschäftigten in Windsor seien in dieser Zeit unter anderem mit der Umrüstung ihres Werkes und Weiterbildungsmaßnahmen betraut worden.

Im nächsten Quartal rechne die Vestas mit der Wiederaufnahme der Produktion in Windsor, erklärte Konzernsprecher Kevin Cory. Die Vestas-Produktion in Pueblo, wo Türme für Windräder hergestellt würden, habe ebenfalls den Testbetrieb aufgenommen und Trainingsprogramme für die Belegschaft begonnen.  In Brighton, wo die Vestas zwei Werke betreibe, werde lediglich eins im kommenden Monat in Testbetrieb gehen, so Cory weiter.

Vestas Wind Systems: ISIN: DK0010268606 / WKN: 913769
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x