Nachhaltige Aktien, Meldungen

Windkraftanlagenhersteller trotz vervielfachtem Jahresverlust im Aufwind

Trotz eines gewaltig gestiegenen Jahresverlustes hat der kanadische Windkraftanlagenhersteller AAER Inc. ein zufriedenes Fazit des Geschäftsjahres 2008 gezogen. Wie Dave Gagnon, CEO und Präsident des Unternehmens aus Montreal betonte, gelang die Installation der ersten beiden von AAER produzierten Windräder. Um dahin zu kommen, habe man die Betriebskosten stark erhöhen müssen. Laut dem CEO kletterte sie von 4,1 Millionen auf 14,1 Millionen Dollar. Unter anderem in das für den Aufbau der eigenen Produktion benötigte Personal habe AAER diese Mittel aufwenden müssen.

Im Gesamtjahr stieg der Nettoverlust daher von 4,5 Millionen Dollar oder 0,08 Dollarcents je Aktie auf 13,6 Millionen Dollar oder 0,14 Dollarcents je Aktie. Wie das Unternehmen bekannt gab, wurden bislang sechs Windkraftanlagen verkauft. Vier wurden von Kunden aus den USA geordert und jeweils eine von Kunden aus Kanada und aus Frankreich.

Seit in den letzten Wochen der Aufbau der ersten beiden Windräder gelang hat die Aktie der AAER kräftig zugelegt. Seit Anfang Februar hat sich der Aktienkurs verdoppelt, wenngleich auf weiter bescheidenem Niveau. In Frankfurt wurde sie heute Morgen mit 0,14 Euro gehandelt.

AAER Inc.: WKN: A0LG86 ISIN: CA00253N1033

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x