Windkraftanlage von Gamesa. / Quelle: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Windkraftkonzern Gamesa erhält Großauftrag aus Mexiko

Im Süden Mexikos soll die spanische Gamesa einen Windpark mit Anlagen ausstatten. Wie das Unternehmen aus dem Baskenland mitteilt, hat der Versorger Renovalia über die Tochtergesellschaft Desarrollos Eólicos Mexicanos de Oaxaca 69 Windräder dafür bestellt. Sie erreichen zusammen eine Kapazität von 138 Megawatt (MW) und soll unweit der Pazifikküste am Standort Tehuantepec errichtet werden. Der Netzanschluss ist laut Gamesa für das erste Quartal 2014 vorgesehen, die Auslieferung der Anlagen beginne noch in diesem Jahr. Zudem sei vereinbart worden, dass die Spanier die Windfarm für mindestens fünf Jahre betreiben und warten.

Gamesa setzt verstärkt auf den Windmarkt in Lateinamerika und hat in Mexiko nach eigenen Angaben bereits Windkraftanlagen mit zusammen 765 MW ans Netz gebracht. Weitere 544 MW befänden sich derzeit in der Entwicklung.

Gamesa Corp. Tecnologica: ISIN ES0143416115 / WKN A0B5Z8
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x