28.04.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen , Fonds / ETF

Windkraftprojektierer-Anleihe erweist sich als Publikumsrenner

Eine Unternehmensanleihe mit einem Volumen von 10,1 MillionenEuro konnte der Bremer Winkraftanlagenprojektierer Energiekontor innerhalb von acht Wochen platzieren. Gezeichnet worden sei die Anleihe vornehmlich von privaten Investoren. Ein Nachfolgemodell sei für den kommenden Herbst 2010 geplant, heißt es in einer Mitteilung der Hansestädter. Besichert werde die Anleihe durch vier Windparks in Norddeutschland und Nordrhein-Westfalen, die alle samt seit Jahren am Strom lieferten.

Energiekontor garantiert den Anlegern einen Zinssatz von 6 Prozent für die ersten fünf Jahre; danach steigt die Verzinsung für weitere fünf Jahre auf 6,5 Prozent. Das eingesetzte Kapital wird nicht erst am Ende der zehnjährigen Laufzeit zurückgezahlt, sondern in zwei Stufen: 25 Prozent im Jahr 2015, 75 Prozent im Jahr 2020. Die Börsenzulassung für die Anleihe sei erteilt worden. Mit dieser Handelbarkeit könne eine hohe Flexibilität gewährleistet werden, so die Bremer weiter.

Energiekontor AG: ISIN DE000A1CRY6 9 / WKN A1CRY6
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x