15.02.12 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Windkraftprojektierer Energiekontor: „Wir sehen in Deutschland nach wie vor hohes Potential“

Das Bremer Unternehmen Energiekontor AG gehört zu den führenden Projektentwicklern im Windkraftsektor und ist auf dem deutschen Markt seit über 20 Jahren tätig. Im Vorfeld der Messe für nachhaltige Kapitalanlage Grünes Geld, die am 24. März in Berlin stattfindet, hat ECOreporer.de mit Cerstin Kratzsch gesprochen, Pressesprecherin von Energiekontor. Mehr zur Messe Grünes Geld erfahren Sie Opens external link in new windowhier.

ECOreporter: Auf welche Märkte konzentriert sich Energiekontor und warum?

Cerstin Kratzsch: Energiekontor ist in Deutschland, Portugal und Großbritannien aktiv. Alle drei Länder bieten ein hohes Maß an Investitionssicherheit und zuverlässiger Planung des Ausbaus der Windkraft. Auch für Deutschland sehen wir nach wie vor hohes Potenzial. Zum einen durch das Repowering, zum anderen aber auch durch die Erschließung neuer Standorte.

ECOreporter: Wie sehen Sie die weiteren Entwicklungen auf dem europäischen
Energiemarkt angesichts der aktuellen Stagnation?


Kratzsch:
Wir sehen hier immer wieder auch Durchbrüche, wie z.B. mit dem Energieerlass in NRW, neuen Raumordnungsplänen sowie durch den zu erwartenden Ausbau offshore in Deutschland.

ECOreporter:  Was bringen Sie zur Messe Grünes Geld mit?

Kratzsch:  Die Messe Grünes Geld ist und wird in Zukunft noch mehr ein Forum für diejenigen Investoren werden, die ihr Geld aktiv anlegen möchten. Wir werden in diesem Rahmen eine neue Stufenzinsanleihe anbieten können. Dahinter verbirgt sich ein Anleihe, die erstrangig durch Windparks besichert ist.
ECOreporter: Frau Kratzsch, wir danken Ihnen für das Gespräch!

Energiekontor AG: ISIN: DE0005313506 / WKN: 531350

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x