18.08.10 Erneuerbare Energie , Anleihen / AIF

Windkraftprojektierer zieht positive Halbjahresbilanz

Von 24,2 Millionen Euro im Vorjahr auf 92,3 Millionen Euro hat der Itzehoer Windkraftprojektierer Prokon den Umsatz im ersten Halbjahr gesteigert. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) betrug 14,9 Millionen Euro. Genussrechtsinhaber erhalten dem Unternehmen zufolge wie bisher 8 Prozent Zinsen auf ihre Einlage.

Prokon will einen neuen Geschäftsbereich „Biomasse“ mit dem Schwerpunkt auf Holz aufbauen. Im dritten Quartal dieses Jahres will Prokon die Übernahme einer Mehrheitsbeteiligung an der Holzindustrie Torgau OHG abschließen und damit für das laufende Geschäftsjahr einen zusätzlichen Umsatz von 80 Millionen Euro realisieren. Im ersten Halbjahr 2010 haben die Umsätze aus der im August 2009 übernommenen Mehrheitsbeteiligung am Prokon Bio-Ölwerk Magdeburg zur Ergebnissteigerung beigetragen, so Prokon. Für das Gesamtjahr 2010 erwartet das Unternehmen einen Umsatz in Höhe von 250 Millionen Euro. Im Vorjahr waren es 140 Millionen Euro.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x