Diese Windräder hat Gamesa in Lateinamerika bereits installiert und ans Netz gebracht. / Quelle: Unternehmen

21.10.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Windradhersteller Gamesa erhält Großauftrag aus Chile

Einen weiteren Vertriebserfolg in Lateinamerika hat der spanische Windradhersteller Gamesa erzielt. Nach seinen Angaben hat ein ungenannter Kunde aus Chile Anlagen mit einer Gesamtkapazität von 112 Megawatt (MW) bestellt. Das Unternehmen aus dem Baskenland soll die Windkraftanlagen anliefern und ans Netz bringen. Die Spanier haben in Chile nach eigenen Angaben bislang in dem Andenstaat Windräder mit einer Gesamtleistung von 137 MW errichtet.

Gamesa setzt vor allem auf Schwellenländer als Absatzmärkte. In der Region Lateinamerika hat der Windkraftkonzern im ersten Halbjahr fast ein Fünftel seines Umsatzes erwirtschaftet.

Gamesa Corp. Tecnologica: ISIN ES0143416115 / WKN A0B5Z8
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x