Das Gamesa-Windrad 128-5.0 MW ist eine Weiterentwicklung aus der Bureihe 128-4.5 MW. / Quelle: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Windradhersteller Gamesa soll Turbinen nach Finnland liefern

Eine Order zur Lieferung von Windrädern nach Finnland hat der spanische Windkraftkonzern Gamesa Corp. Tecnologica bekommen. Das Unternehmen aus Zamudio im Baskenland soll eine Windfarm in Salo im Süden des Landes mit drei Windkraftanlagen ausstatten, die zusammen auf 15 Megawatt (MW) Leistungskapazität kommen. Es handele sich um die erste Bestellung für Gamesa-Turbinen der neuen Baureihe  G128-5.0 MW mit je 5 MW Spitzenleistung.
Auftraggeber sei das teilstaatliche finnische Projektierer-Gemeinschaftsunternehmen TuuliWatti Oy.

Zusätzlich zur Lieferung werde Gamesa zehn Jahre lang Service und Wartung der Anlagen übernehmen. Die Order sei Teil eines Rahmenvertrages von 2012 der insgesamt Windräder mit 135 MW Stromerzeugungskapazität umfasse. Weitere vier Windräder mit 18 MW seien für eine Windfarm Simo gedacht, 54 MW für den Windpark Pori und 36 MW für den Windkraftwerkspark  Torino. Die Lieferungen und Bauarbeiten sollen jeweils Ende 2014 vollzogen sein, hieß es weiter.

Gamesa Corp. Tecnologica: ISIN ES0143416115 / WKN A0B5Z8

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x