Nordex-Windrad vom Typ N100/2500. / Quelle: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Windradhersteller Nordex erhält Nachfolgeauftrag aus Frankreich

Einen weiteren Großauftrag meldet der Hamburger Windturbinenbauer Nordex SE. Die Ökostromsparte des Steag-Konzern hat bei ihm erneut  die Lieferung und Errichtung eines französischen Windparks in Auftrag gegeben. Die neue Order von Steag New Energies umfasst sieben Turbinen vom Typ N100/2500 mit zusammen rund 18 Megawatt (MW) Leistung sowie eine Service-Vereinbarung über eine Laufzeit von 15 Jahren. Die Errichtung der Windräder soll im Januar 2016 beginnen, der Netzanschluss im Sommer des gleichen Jahres erfolgen.

Der Windpark „Cormainville“ wird laut Nordex etwa 120 Kilometer südwestlich von Paris gebaut. Im Februar hatte die Steag New Energies AG bei Nordex neun Windräder für die französische Windfarm Onze Muids bestellt (wir  berichteten). Die Ökostromsparte des Steag-Konzerns betreibt nach Angaben der Hamburger in Frankreich, Deutschland und in Polen Windparks mit einer Leistung von 118 MW.

Nordex SE: ISIN DE000A0D6554 / WKN A0D655
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x