Einblick in die Produktion des Windradherstellers Nordex. Das Unternehmen punktete jetzt am Windkraftmarkt in Pakitan. / Foto: Unternehmen

24.08.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Windradhersteller Nordex gewinnt Großkunden in Pakistan

Einen neuen Großauftrag zur Lieferung von Windrädern nach Pakistan hat der Hamburger Hersteller Nordex SE erhalten. Die Order kommt von einem neuen Kunden, der damit eine Windfarm im Süden des Landes bauen will.

In einem Halbwüstengebiet nahe der pakistanischen Stadt Jhimpir und dem Arabischen Meer soll ein Windpark mit zusammengenommen 50 Megawatt (MW) Leistungskapazität entstehen. Dazu hat die einheimische Gul Ahmed Windpower Ltd. 20 Windräder der Baureihe N 100/2500 bei Nordex bestellt. Diese Tochter der Energiesparte des Mischkonzerns Gul Ahmed habe erstmals überhaupt bei Nordex geordert, teilt die Unternehmensführung mit. Es sei zudem der fünfte Rahmenvertrag, den Nordex jüngst in eine konkrete Bestellung umgewandelt habe, hieß es weiter. Für Gul Ahmed markiere dieses Geschäft wiederum den Einstieg ins Ökostrom-Geschäft.

Nordex größter Windradlieferant in Pakistan

Nordex ist bereits seit 2012 in Pakistan aktiv. Seither hat Nordex dort nach eigenen Angaben Windräder mit 150 MW Gesamtkapazität installiert und so einen Marktanteil von 60 Prozent erreicht. Das bedeute die Marktführerschaft in diesem kleinen und jungen aber zugleich auch wachsenden Schwellenland-Markt.

Nordex SE: ISIN DE000A0D6554 / WKN A0D655
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x