Ein Windrad von Nordex in Deutschland / Foto: Unternehmen

10.09.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Windradhersteller Nordex mit starkem Neugeschäft

In den Monaten Juli und August hat der Windradhersteller Nordex in Deutschland Aufträge für 102 Windenergieanlagen mit einer Kapazität von zusammen mehr als 260 Megawatt erhalten. Alle Aufträge umfassen nach Angaben des Unternehmens neben der Lieferung und Errichtung der Anlagen auch die Wartung über mindestens 15 Jahre. Service und Wartung ist für Windradhersteller ein Gechäftsfeld mit wachsenden Umsätzen und wachsender Bedeutung. (Lesen Sie dazu auch diesen ausführlichen  Hintergrundbericht, in der sich das Unternehmen äußert.)

Mit 65 Stück war die Schwachwindturbine N117/2400 die meist verkaufte Anlage. Diese kommt auch in Baden-Württemberg zum Einsatz, wo der Vertrieb von Nordex deutlich angezogen hat. Insgesamt hat Nordex in diesem Jahr Aufträge über vier Projekte in Baden-Württemberg mit insgesamt 25 Turbinen erhalten. Der größte Auftrag mit über 14 Anlagen wurde im August fixiert. Zum Vergleich: 2014 waren in Baden-Württemberg überhaupt nur sieben Windkraftanlagen – von allen Herstellern – in Betrieb gegangen.

Nordex SE: ISIN DE000A0D6554 / WKN A0D655

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x