Einblick in die Produktion von Windradgetrieben von Sinovel. Seit in China die Preise für Windkraftanlagen gefallen sind, schreibt der Konzern rote Zahlen. / Quelle: Unternehmen

23.12.14 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Windradhersteller Sinovel in der Finanzklemme

Der börsennotierte Windradhersteller Sinovel kämpft offenbar mit existenzbedrohenden Finanznöten. Der Konzern aus Peking schreibt seit geraumer Zeit rote Zahlen und muss demnächst eine Anleihe im Umfang von 2,77 Milliarden Yuan bedienen, also umgerechnet rund 364 Millionen US-Dollar. Sinovel stehen aber nach eigenen Angaben dafür nur 662 Millionen Yuan oder rund 162 US-Dollar zur Verfügung. Das Unternehmen will daher zum einen Investoren davon überzeugen, die Rückzahlung zu stunden. Zum anderen plant die Unternehmensführung den Verkauf von Außenständen, also von Forderungen, die Sinovel selbst gegenüber Kunden beanspruchen kann. Hierdurch will der Windturbinenbauer 1,78 Milliarden Yuan einnehmen. Das entspricht 286 Millionen US-Dollar.

Sinovel Wind Group: ISIN CNE100000YW9 / WKN A1H611
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x