Der Hauptsitz von Vestas im dänischen Århus. / Foto: Unternehmen

01.04.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Windradhersteller Vestas meldet Auftragsregen

Eine Reihe neue Aufträge für Windkraftbauvorhaben auf drei Kontinenten meldet der dänische Windradhersteller Vestas Wind Systems.  Auf  vier neue Großbestellungen verteilt soll das Unternehmen aus Århus Anlagen mit zusammen 147 Megawatt (MW) Gesamtkapazität liefern.
Die meisten dieser Windräder wurden für Finnland bestellt. Von dort meldet Vestas den Eingang von zwei Aufträgen. Zum einen habe die E-Group sieben Windräder mit 23 MW für einen Windpark in Lappland geordert. Zum anderen habe der langjährige Kunde EPV Tuulivoima 16 Anlagen mit 53 MW für ein Windfarmprojekt im Westen Finnlands bestellt. In beiden Fällen werde Vestas die Anlagen auch installieren, in Betrieb nehmen und anschließend Service- und Wartung übernehmen. Der Service-Vertrag für die kleinere dieser beiden Bestellungen laufe für zehn Jahre, der andere für sechs Jahre. Die Auslieferungen seien für 2016 vorgesehen.
Der zweitgrößte neue Einzelauftrag aus dem Bündel stammt aus China: Die Kundin Hebei Fengning Construction Investment New Energy werde 25 Windräder mit 50 MW für den zweiten Bauabschnitt des Windparks „HECIC Fengning Senjitu“ beziehen, so Vestas. Auch in diesem Fall seien zehn Jahre Service und Wartung vereinbart worden. Es handele sich bereits um die vierte Großbestellung aus China im laufenden Geschäftsjahr, betont der Windradhersteller. Damit belaufe sich sein seit Jahresbeginn aufgelaufene Auftragsvolumen aus China auf 320 MW. Dazu muss man wissen, dass China mit Sinovel, Goldwind, China Ming Yang und anderen über sehr große einheimische Windradhersteller verfügt und es ausländischen Marktteilnehmern in der Regel schwer macht, am Markt Fuß zu fassen. Zugleich gilt China nach wie vor als einer der wichtigsten Wachstumsmärkte für Windenergie.
Die vierte neue Bestellung bezieht sich Vestas zufolge auf die Ausrüstung eines Windparks in Costa Rica. Dazu habe der US-Konzern Hunt Oil sieben Windräder mit 21 MW Kapazität angefordert. Die Windfarm soll laut Vestas in der Provinz Guanacaste entstehen und wohl noch vor der Jahresfrist komplett installiert werden.
Vestas Wind Systems: ISIN DK0010268606 / WKN 913769
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x