Die Windreich GmbH hat den Offshore-Windpark Global Tech I initiiert. / Foto: Unternehmen

  Anleihen / AIF

Windreich: 69 Prozent Verlust für Anleihegläubiger?

Wer in Anleihen von Windreich investiert hat, muss voraussichtlich mehr als zwei Drittel des Investments abschreiben. Das geht aus einer Mitteilung der One Square Advisory Services GmbH hervor, die als Gemeinsamer Vertreter die Interessen der Anleihegläubiger des Unternehmens vertritt.

Bei seinen Anleihegläubigern steht Windreich mit rund 150 Millionen Euro in der Kreide. ECOreporter.de hatte das Anleihe-Angebot des Projektierers von Offshore-Windparks 2010 in einem  ECOanlagecheck  untersucht und vom Investment abgeraten. Seit 2013 ist das Unternehmen aus Baden-Württemberg insolvent.

Vor wenigen Tagen fand nun im Amtsgericht Esslingen eine Gläubigerversammlung statt. Laut der One Square Advisory Services GmbH informierte Insolvenzverwalter Holger Blümle dort „umfassend über die gegenwärtige Situation“. Zudem nannte er dabei auch eine Quotenprognose für die Anleihegläubiger. Er bezifferte diese demnach mit 30,91 Prozent. Das bedeutet, dass Anleger voraussichtlich rund 69 Prozent ihres Investments verlieren werden. Diese Prognose sei allerdings „noch mit einigen Unsicherheiten und Schätzungen belegt“, betonte die One Square Advisory Services GmbH.

Der Gemeinsame Vertreter der Anleihegläubiger hat eine Zusammenfassung der Gläubigerversammlung erstellt, die er Anleihegläubigern auf Anfrage zur Verfügung stellt. Über das Gläubigerinformationssystem können die Investoren zudem die Präsentation des Insolvenzverwalter einsehen.

Kontakt:
One Square Advisory Services GmbH
Theatinerstr. 36
80333 München
windreich@onesquareadvisors.com
www.onesquareadvisors.com
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x