Direktangetriebene Siemens Windkraftanlagen für Frankreich. / Quelle: Unternehmen

  Erneuerbare Energie

Windsparte von Siemens beliefert Projekte in Frankreich

Die Windsparte der Siemens AG hat einen Großauftrag aus Frankreich erhalten. Er umfasst nach ihren Angaben die Lieferung, Installation und Inbetriebnahme von insgesamt 24 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 72 Megawatt (MW). Diese seien für vier Windparks in den beiden Regionen Nord Pas-de-Calais und Picardie im Norden Frankreichs geordert worden. Investoren dieser Projekte und Auftrageber für Siemens sind zu jeweils 50 Prozent die auf erneuerbare Energien spezialisierte Tochter des Energieriesen EDF, und die ebenfalls französische Diamond Generating Europe Limited (DGE).

Die bestellten Anlagen des Typs SWT-3.0-101 haben eine Leistung von jeweils drei Megawatt (MW) und einen Rotordurchmesser von 101 Meter. Für Siemens ist dies der erste Auftrag für getriebelose Windturbinen aus Frankreich. Die Errichtung und Inbetriebnahme sollen 2014 erfolgen. Zudem wurde Siemens damit beauftragt, die Anlagen über einen Zeitraum von fünfzehn Jahren zu warten.

Frankreich ist einer der wichtigsten Windmärkte in Europa. Die französische Regierung plant, bis zum Jahr 2020 insgesamt 25 Gigawatt (GW) Windenergie zu installieren. Davon waren bis Ende 2012 rund 7,5 GW installiert.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x