Erneuerbare Energie

Windturbinenbauer verbucht Auftrag im Wert von 450 Millionen Euro

Einen Auftrag im Volumen von 450 Millionen Euro aus Norwegen meldet die Energiesparte der Münchener Siemens AG. Siemens Energy soll demnach 88 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 315 Megawatt (MW) für den Offshore-Windpark Sheringham Shoal vor der Ostküste Englands liefern. Auftrageber sind die norwegischen Energieunternehmen StatoilHydro und Statkraft. Das Projekt soll den Angaben zufolge bis 2011 fertig gestellt werden und dann 220.000 Haushalte versorgen. Siemens werde zunächst für fünf Jahre den Service der Anlagen übernehmen, mit einer Option zur Verlängerung auf elf Jahre.

Wie es weiter heißt, wird der Offshore-Windpark Sheringham Shoal 17 bis 23 Kilometer vor der Küstenstadt Sheringham in der Grafschaft Norfolk errichtet und umfasst eine Fläche von 35 Quadratkilometern. Sheringham Shoal entstehe in der Nähe des derzeit weltweit größten Offshore-Windparks Lynn and Inner Dowsing, den Siemens erst kürzlich erfolgreich errichtet habe. StatoilHydro und Statkraft besitzen das Projekt Sheringham Shoal zu gleichen Teilen über das gemeinsame Tochterunternehmen Scira Offshore Energy Ltd. Der Auftrag an Siemens wurde von Scira Ltd. erteilt.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x