24.07.12 Anleihen / AIF

Windwärts Energie GmbH plant in Hessen Projekt mit Bürgerbeteiligung

Einen Windpark mit acht Anlagen der 3 Megawatt-Klasse will die Windwärts Energie GmbH aus Hannover in Weilmünster im Landkreis Limburg-Weilburg errichten. Dazu hat sie nach eigenen Angaben mit der Gemeinde und dem Landesbetrieb Hessen-Forst Verträge geschlossen. Es handle sich um das erste Projekt von Windwärts in Hessen. Ab Ende 2014 soll der Windpark jährlich rund 55 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen.

Das Konzept für den Windpark sieht laut dem niedersächsischen Projektierer eine umfassende Beteiligung der Gemeinde und der Bürgerinnen und Bürger vor Ort vor. So sei angedacht, einen Teil der Anlagen über ein Anteilseigner-Modell als Bürgerwindpark zu realisieren. Die Anwohner hätten dann die Möglichkeit, in das Projekt zu investieren und so an den Gewinnen unmittelbar teilzuhaben. Ziel sei es, den größtmöglichen Teil der Wertschöpfung in der Region zu belassen.

Die Windwärts Energie GmbH hat in den letzten Jahren mehrere Beteiligungsangebote auf den Markt gebracht. Im Herbst 2011 hatte das Unternehmen eine Genussschein-Emission erfolgreich abgeschlossen. Dabei hatten über 600 Anleger das Windwärts Genussrechts 2010/2011 in Höhe von 6 Millionen Euro gezeichnet. Ein Bürgersolarfonds von Windwärts war im Januar 2012 vollständig platziert worden.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x