30.11.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Windzulieferer Zoltek meldet verbessertes Ergebnis

Im vierten Quartal ist der US-amerikanische Windkraftzulieferer Zoltek wieder in die Gewinnzone geschwenkt. Wie das Unternehmen aus St. Louis in Missouri mitteilte, verbuchte er ein operatives Ergebnis in Höhe von einer Million US-Dollar. Im Vorjahreszeitraum war ein operativer Verlust von 1,9 Millionen Dollar angefallen. Nach einem Nettoverlust von 0,4 Millionen Dollar erreichte Zoltek nun einen Nettogewinn von 4,6 Millionen Dollar. Der Umsatz stieg um rund 39 Prozent auf 43,1 Millionen Dollar.

Im Gesamtjahr wuchs der Umsatz gegenüber 2010 um rund 18 Prozent auf 151,7 Millionen Dollar. Als operatives Jahresergebnis wies Zoltek einen Fehlbetrag in Höhe von 4,7 Millionen Dollar aus. Das Minus hatte im Vorjahr mit 10,6 Millionen Dollar deutlich höher gelegen.  Auch der Nettoverlust wurde stark verringert, von 6,3 Millionen auf 3,6 Millionen Dollar.

Firmenchef Zsolt Rumy stellte für das neue Geschäftsjahr eine weitere Verbesserung der Geschäftszahlen in Aussicht. Zoltek stattet Windturbinenbauer mit Karbonfibern für deren Rotoren aus. Laut Rumy steht das Unternehmen in Verhandlungen mit Kunden aus den wachstumsstarken Windmärkten in Asien. Zu dem erhofften Wachstum soll die neue Fertigungsstätte in Mexico einen wichtigen Beitrag liefern.

Zoltek Comp. Inc.: ISIN US98975W1045 / WKN 900580
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x