02.03.11 Erneuerbare Energie

WKN Windkraft Nord verkauft Anteile an 450 MW Windkraft-Projektportfolio

Seinen Einstieg als Investor in ein umfangreiches Windkraftportfolio mit geplanten Projekten in Italien und Polen gibt die Equiventus Capital S.a.r.l. bekannt. Die Tochtergesellschaft der Equiventus Holding S.A. mit Hauptsitz in Luxemburg erwarb demnach die Minderheitenanteile an insgesamt 8 Windfarmen mit einer Gesamtleistungskapazität von 450 Megawatt vom Windkraftprojektierer WKN Windkraft Nord AG.


Fünf dieser Projekte sollen laut der Mitteilung in Italien realisiert werden, drei in Polen. Dabei umfasse das kleinste der Vorhaben 18 MW, das größte 120 MW. Für die Windparks sollen Turbinen des dänischen Herstellers Vestas Wind Systems bestellt werden. Die Errichtung soll ab Ende 2011 bis 2013 erfolgen. 


Die in Polen projektierten Vorhaben werden den Planungen zufolge eine Gesamtkapazität von rund 150 Megawatt erreichen. Auch hier sollen die Windkraftanlagen von Vestas kommen. Die WKN AG rechnet nach eigenen Angaben damit, die Baugenehmigung für die polnischen Standorte zwischen 2012 und 2014 zu erhalten und die Parks innerhalb der Jahre 2013 bis 2015 ans Netz zu bringen.


Die ist WKN Windkraft Nord AG, eine hundertprozentige Tochter der BGZ Beteiligungsgesellschaft Zukunftsenergien AG, kurz BGZ AG. Equiventus Capital und WKN Windkraft Nord setzen gemeinsam bereits ein weiteres Windkraftprojekt mit 50 Megawatt Leistung in Polen um (ECOreporter.de Opens external link in new windowberichtete).
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x