24.04.15 Anleihen / AIF

Wölbern-Prozess trotz Urteil noch nicht beendet?

Der Prozess gegen den ehemaligen Chef des Hamburger Emissionshauses Wölbern Invest, Heinrich Maria Schulte, geht offenbar in die Verlängerung. Nachdem er vor wenigen tagen von einem Gericht in Hamburg zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt worden war, hatten seine Anwälte bereits angekündigt, gegen das Urteil Revision einzulegen. Diesen Schritt hat nun bereits die Staatsanwaltschaft Hamburg. Sie erklärte gegenüber dem Magazin Cash.Online sie sei "nicht in allen Punkten überzeugt" von den Strafmilderungsgründen, mit denen das Gericht das Urteil von 8,5 Jahre Haft begründet hatte. Die Staatsanwaltschaft hatte zwölf Jahre Haft gefordert (hier  erfahren Sie mehr).
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x