Ein Nordex-Windrad aus der Baureihe N117. / Foto: Unternehmen

27.11.14 Nachhaltige Aktien , Meldungen

WSB-Gruppe setzt in Italien auf Windräder von Nordex

Einen Vertriebserfolg in Italien hat  der Windradhersteller Nordex erzielt: Das Unternehmen aus Hamburg erhielt den Auftrag zur Lieferung und Errichtung von Turbinen für ein Windfarmvorhaben in der Region Basilika im Süden des Landes. Zusätzlich sei ein Service- und Wartungsvertrag mit einer Mindestlaufzeit von 15 Jahren vereinbart worden, teilte Nordex mit.
Eine italienische Tochtergesellschaft der WSB-Gruppe – die VSB energia verde S.R.L. aus Genua bestellte demnach zehn Windräder vom Typ N117 mit 29 Megawatt (MW) Leistungskapazität. Näheres zur Auslieferung oder zum Baustart des Projekts gab Nordex nicht bekannt.

Die Nordex-Aktie startete positiv in den Handelstag der Deutschen Börse. Bis 9:12 Uhr legte ihr Kurs 0,5 Prozent zu und erreichte 16,48 Euro. Damit hat die Nordex-Aktie in den vergangenen Wochen ihren Kurs um ein Viertel gesteigert. Auf Jahressicht liegt sie 60,2 Prozent im Plus.

Nordex SE: ISIN  DE000A0D6554 / WKN A0D655

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x