In Malaysia hat Yingli Green Energy Geschäftserfolge zu verbuchen. Das Unternehmen soll Module für einen Solarpark und Dachanlagen liefern. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Yingli Green Energy soll Solarmodule nach Malaysia liefern

Auf einer 5,8 Hektar großen Fläche im malaysischen Malacca soll ein Solarpark mit Modulen von Yingli Green Energy entstehen. Das Unternehmen aus dem chinesischen Baoding erhielt nach eigenen Angaben von der einheimischen Gading Kencanaden den Auftrag, insgesamt 30.000 Solarmodule mit zusammen 12 Megawatt (MW) Leistungskapazität zu liefern. Der geplante Freiflächensolarpark werde mit 8 MW Leistungskapazität ausgestattet. Die übrigen Module mit insgesamt 4 MW seien für Dachanlagen an verschiedenen Standorten in Malaysia vorgesehen, teilten die Chinesen mit.

Das nach Unternehmensangaben bislang größte Sonnenstromkraftwerk Malaysias besteht aus 40.000 Modulen, die ebenfalls von Yingli Green Energy stammen. Die Anlage mit 10,3 MW Leistungskapazität ist jüngst offiziell eingeweiht worden. Betreiber ist ein Tochterunternehmen der Amcorp Group Berhad. Diese Solaranlage erstreckt sich über 14 Hektar Fläche.

Yingli Green Energy schreibt weiter rote Zahlen. Allerdings hat der weltgrößte Solartechnikhersteller den Verlust im ersten Quartal 2014 verringern können (mehr lesen Sie  hier).   

Yingli Green Energy: ISIN US98584B1035 / WKN A0MR90

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x