20.03.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Yingli schließt Photovoltaik-Kooperation mit starkem Partner

Der chinesische Solarkonzern Yingli Green Energy Holding wird sich in den kommenden drei Jahren mit Silizium und Wafern des ebenfalls chinesischen Zulieferers GCL Poly eindecken. So sieht es zumindest ein Vertrag vor, den beide Konzerne nun geschlossen haben. Das Photovoltaik-Unternehmen aus Baoding benötige mehr Rohstoffe für die Produktion seiner Solarmodule, um der steigenden Nachfrage begegnen zu können, hieß es. Daher sei diese strategische Partnerschaft geschlossen worden.

Außerdem sehe die Vereinbarung vor, dass GCL Poly und Yingli künftig auch gemeinsam Solarprojekte entwickeln und dass GCL Poly in Photovoltaik-Kraftwerke investiere. GCL Poly ist ein großer Silizium- und Wafer-Hersteller. Beides sind grundlegende Rohstoffe für die Herstellung kristalliner Solarmodule.

Yingli Green Energy: ISIN: US98584B1035 / WKN: A0MR90

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x