03.07.12 Anleihen / AIF

Zeichnungsphase für Biogas-Anleihe beendet

Die Zeichnungsphase  für die jüngste Unternehmensanleihe des niedersächsischen Biogasanlagenbauers MT-Energie GmbH aus Zeven (ISIN DE000A1MLRM7 / WKN A1MLRM) ist beendet worden. Laut dem Unternehmen ist sie ab sofort nur noch im Handel des Mittelstandssegments der Düsseldorfer Börse zu haben. 

Ursprünglich sollte das mit 8,25 Prozent verzinste Wertpapier mit fünf Jahren Laufzeit 30 Millionen Euro für den Ausbau des Auslandsgeschäfts von MT Energie einbringen. Mit der Beendigung der Zeichnungsphase warb das Unternehmen allerdings nur 13,6 Millionen Euro ein.  An der Düsseldorfer Börse wird das Wertpapier schon seit April 2012 gehandelt.

Im Heimatmarkt sei die Geschäftsentwicklung aufgrund der seit Januar 2012 erschwerten Rahmenbedingungen durch die Neuregelung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes weiterhin beeinträchtigt, erklärte die Unternehmensspitze. Weil das Auslandsgeschäft dies jedoch teilweise kompensiere, gehe die MT Energie GmbH weiterhin davon aus, mehr als 190 Millionen Euro Gesamtleistung in 2012 erzielen zu können. Allerdings sei zugleich damit zu rechnen, dass sowohl der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) als auch der Jahresüberschuss im Vergleich zum Vorjahr „merklich rückläufig“ ausfällt. 2013 soll das EBIT und der Jahresüberschuss dann wieder ansteigen, hieß es weiter.

Derzeit arbeitet die MT Energie GmbH in Italien an 17 Biogasanlagen mit durchschnittlich je 1 Megawatt (MW) Leistungskapazität. Sie sollen alle noch 2012 realisiert werden. Weitere acht Biogas-Vorhaben der Größenordnungen 500 Kilowatt bis 1 MW würden im Westen der Slowakai im Raum um Bratislava in der Umsetzung. Außerdem hofft das Unternehmen auf neue Aufträge aus Frankreich.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x