31.08.09

ZhongDe Waste Technology AG: Gut aufgestellt für die zweite Hälfte 2009

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Die Umsatzerlöse der ZhongDe Waste Technology AG ("ZhongDe", Ticker symbol "ZEF") gingen im zweiten Quartal 2009 im Vergleich zum Vorjahresquartal um 7% auf 8,2 Mio. € zurück. Insgesamt fiel der Umsatz von ZhongDe im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres verglichen mit dem ersten Halbjahr 2008 um 1,6 Mio. € auf 18,4 Mio. €.

Der Umsatzrückgang resultiert aus einer gegenüber dem Vorjahreszeitraum verringerten Anzahl von veräußerten kleinen und mittelgroßen Müllverbrennungsanlagen. Einige chinesische Gemeinden haben ihre Pläne zum Erwerb von kleinen Müllverbrennungsanlagen verschoben, da sie aufgrund der globalen Wirtschaftskrise im ersten Halbjahr 2009 Ausfälle von Steuereinnahmen zu verzeichnen hatten. Die Gesellschaft hat auf diese Entwicklung des Marktumfelds reagiert, indem sie ihren strategischen Fokus zunehmend auf den Bereich großer Müllverbrennungsanlagen und EPC-Projekte (Engineering, Procurement and Construction) ausgerichtet hat, wie z.B. die Anlagen für die Projekte in Datong und Zhaodong. Dank der höheren Effizienz und des stabileren Cash Flows beim Betrieb der großen Müllverbrennungsanlagen mit ihrer Möglichkeit zur Erzeugung elektrischer Energie werden diese großen Anlagen nicht nur von den Gemeinden sondern auch von der Zentralregierung gefördert. Aufgrund der gegenwärtigen Wirtschaftsförderungspolitik der chinesischen Regierung im Rahmen der globalen Wirtschaftskrise steigt momentan die Nachfrage nach sog. "Waste to Energy"-Müllverbrennungsanlagen.

In Bezug auf die Ergebnisentwicklung lassen sich grundsätzlich mit EPC-Projekten gegenüber den kleinen und mittelgroßen Müllverbrennungsanlagen nur geringere Gewinnmargen erzielen. Infolgedessen verringerte sich die Brutto-Gewinnmarge im zweiten Quartal 2009 auf 27% verglichen mit 69 % im Vorjahreszeitraum. Der Nettogewinn sank von 5,2 Mio. € in Q2 2008 auf 34.000 € in Q2 2009, auch weil das Unternehmen im Jahr 2009 erstmals Ertragsteuern in China zahlen musste, nachdem die zweijährige Phase der Steuerbefreiung Ende 2008 ausgelaufen war.

Ungeachtet der Investitionen für die neue Produktionsstätte in Beijing haben sich die verfügbaren Barmittel zum 30. Juni 2009 jedoch auf 115,8 Mio. € erhöht.
CEO Herr Zefeng Chen kommentiert die Entwicklung im zweiten Quartal: "Das Geschäft von ZhongDe entwickelt sich gemäß der langfristigen strategischen Ausrichtung erfolgreich. Auch, wenn der Umsatz und das Ergebnis des Unternehmens im zweiten Quartal kurzfristig durch die globale Wirtschaftskrise beeinträchtig wurde, bewegt sich ZhongDe unverändert in einem starken Wachstumsmarkt für große "Waste to Energy"-Müllverbrennungsanlagen. Die Nachfrage nach unseren Produkten wird durch Förderungsprogramme der chinesischen Regierung immer stärker angeregt. Das Unternehmen ist zuversichtlich, dass es von dem großen Marktpotential der Branche für "Waste to Energy"-Müllverbrennungsanlagen weiterhin profitieren und auf dieser Basis bedeutende Werte schaffen wird."

Im Laufe des zweiten Quartals 2009 hat ZhongDe Verträge für zwei große BOT-Projekte (Build-Operate-Transfer) in Xianning and Kunming mit einem Gesamt-Investitionsvolumen von RMB 800m (81,0 Mio. €) abgeschlossen. Sowohl das Projekt in Kunming als auch das Projekt in Xianning garantieren einen stabilen Cash Flow durch den Verkauf von Strom.

Die neue langfristige strategische Ausrichtung der Gruppe sieht internationales Marketing und den Standortwechsel der Firmenzentrale von Fuzhou, der Hauptstadt der Provinz Fujian, nach Beijing, der Hauptstadt von China, vor. Dies wird ZhongDe in den Bereichen Personal, F&E, Verkauf & Marketing und Finanzen stärken und somit die Wettbewerbsfähigkeit bei großen "Waste to Energy"-Müllverbrennungsanlagen erhöhen.

Auf der Suche nach fortschrittlichen Technologien hat ZhongDe mit internationalen Firmen wie ThyssenKrupp Xeron Energy GmbH aus dem Bereich "Waste to Energy"-Müllverbrennungsanlagen Gespräche geführt. Dies wird die Fähigkeiten von ZhongDe bei der Realisierung von Großprojekten verbessern und die Wettbewerbsfähigkeit im internationalen Markt erhöhen.

Ausblick
Das erste Halbjahr 2009 war durch große Unsicherheiten aufgrund der hohen Volatilität von wesentlichen Wirtschaftsindikatoren wie dem Bruttoinlandsprodukt geprägt. Auf dieser Grundlage hält sich die ZhongDe Waste Technology AG mit einem konkreten Ausblick für das laufende Geschäftsjahr zurück. ZhongDe blickt aber aufgrund verschiedener positiver Einflussfaktoren optimistisch in die zweite Jahreshälfte: Das Wirtschaftsförderungprogramm der chinesischen Regierung zeigt erste Erfolge, und ZhongDe wird unmittelbar davon im Bereich der großen "Waste to Energy"-Müllverbrennungsanlagen profitieren. Außerdem wird die neue Produktionsstätte und das F&E-Zentrum in Bejijing die Produktionskapazitäten der Gruppe erhöhen. So ist das Unternehmen gut aufgestellt, um weiterhin vom Wachstum des Müllverwertungsmarktes in China profitieren zu können.

Über die ZhongDe Group
Die ZhongDe Group entwickelt, produziert und installiert Verbrennungsanlagen für die Beseitigung von Hausmüll, industriellen Abfällen einschließlich gefährlicher Abfälle und klinischer Abfälle in China. Zudem baut das Unternehmen komplette Großanlagen zur Müllverbrennung mit Stromerzeugung. Hierbei kommen verschiedene Verbrennungsverfahren zum Einsatz: die Rostfeuerung, das Pyrolyse-Verfahren sowie Drehrohröfen. Seit 1996 hat die ZhongDe Group ca. 200 Müllverbrennungsanlagen an Kunden in rund 13 Provinzen in ganz China verkauft, mehr als 80 davon allein in den vergangenen drei Geschäftsjahren. Im Wesentlichen sind die Müllverbrennungsanlagen der ZhongDe Group für kleine und mittelgroße Städte in den erschlossenen Gebieten der Volksrepublik China sowie für Betreiber von Entsorgungszentren für klinischen Abfall aus der Krankenhaus-branche und dem Gesundheitswesen konzipiert. Die ZhongDe Group ist einer der führenden Anbieter kleiner und mittelgroßer Müllverbrennungsanlagen in China und bietet Produkte auf dem neuesten Stand der Technik an.


Kontakt:
Li Zhong (Linda)
Investor Relations Manager
Stadthausbrücke 1-3
20355 Hamburg
Tel: +49 40 37644 756
Fax: +49 40 37644 500
E-Mail: zhong.li@zhongde-ag.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x