Mit Anleihen finanziert PV-Invest unter anderem den Bau von Solarparks. / Foto: Pixabay

17.11.17 Anleihen / AIF

Zwei neue Anleihen der PV-Invest auf dem Markt

Die PV-Invest GmbH entwickelt, errichtet und betreibt Solarparks. Das österreichische Unternehmen mit Sitz in Klagenfurt hat nun die Emission zweier neuer Unternehmensanleihen über jeweils 5,0 Millionen Euro begonnen.

Eine Anleihe (ISIN: AT0000A1YY14) hat eine Laufzeit von sieben Jahren und wird mit 4,15 Prozent jährlich verzinst, die zweite Anleihe (ISIN: AT0000A1YY22) hat einen Kupon in Höhe von 4,5 Prozent und eine Laufzeit von zehn Jahren. Die Stückelung beträgt jeweils 1.000 Euro. Insgesamt soll das Emissionsvolumen bei bis zu 15 Millionen Euro liegen.

Der Ausgabekurs liegt bei 101 Prozent, die Rückgabe zum Ende der Laufzeit liegt bei 100 Prozent. Die Zeichnungsfrist läuft bis zum 15. Dezember 2017, vorausgesetzt, dass das Angebot nicht vorzeitig beendet wird. Nach Unternehmensangaben dient der Erlös dieser Anleihen der Finanzierung weiteren Wachstums (wir haben über die Pläne berichtet).

Niedrige Liquidität kann Abschläge bedeuten

PV-Invest hat bereits andere Anleihen emittiert, die auch zum Börsenhandel zugelassen sind. Ein liquider Handel findet aber nicht statt. Eine niedrige Liquidität könnte dazu führen, dass die Anleihen nur mit deutlichen Abschlägen zum Nominalwert verkauft werden können.

- Anleihe A: Laufzeit 7 Jahre, Zinssatz 4,15 Prozent pro Jahr, Emissionsvolumen 5 Millionen Euro, ISIN DE000A189CF6

- Anleihe B: Laufzeit 10 Jahre, Zinssatz 4,5 Prozent pro Jahr, Emissionsvolumen 5 Millionen Euro, ISIN DE000A1885U8
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x