Solar-Dachanlage von 7x7. / Foto: Unternehmen

  Anleihen / AIF, Crowd-Investment

7x7 Energiewerte erwirbt weitere Solaranlage – Nachrangdarlehen noch im Angebot

Die 7x7 Energiewerte Deutschland I. GmbH & Co. KG hat eine Photovoltaik-Dachanlage erworben. Die 2011 errichtete Anlage befindet sich auf dem Dach eines Netto-Einzelhandelsmarktes in Rommerskirchen  in Nordrhein-Westfalen. Sie hat eine Leistung von 158,3 Kilowattpeak (kWp).

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Beim Solarpark Neunkhausen in Rheinland-Pfalz, den die Emittentin vor ca. zwei Monaten erworben hat, gibt es zudem Projektfortschritte. Die Anlage mit einer Nennleistung von 747 kWp ist nach Angaben von 7x7 noch im Januar EEG-konform in Betrieb gegangen.  Die Stromeinspeisung beginnt nach Angaben der Emittentin voraussichtlich ab Ende März 2020.

Die 7x7 Energiewerte Deutschland I. GmbH & Co. KG aus Bonn betreibt mehrere Solaranlagen und plant, ihr Portfolio zu erweitern. Um das Vorhaben zu finanzieren, bietet sie das Nachrangdarlehen "7x7 Solar-Portfolio I.“ an. Der in Aussicht gestellte Zins beträgt 4,0 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von rund fünf Jahren.

Das Emissionsvolumen des Nachrangdarlehens beträgt 1,064 Millionen Euro. Davon sind rund 440.000 Euro platziert (Stand: 9.3.2020), sodass die Fundingschwelle (erforderliches Mindestkapital) von 100.000 Euro überschritten ist. Anleger können das Nachrangdarlehen ab 100 Euro über die Online-Plattform LeihDeinerUmweltGeld zeichnen.

ECOreporter hat das Angebot in einem ECOanlagecheck analysiert.

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x