Die Fielmann AG sieht sich trotz schwacher Quartalszahlen weiterhin auf Kurs. / Foto: Unternehmen

30.08.18 Aktien-Favoriten

Aktien-Favorit Fielmann: Sonnenbrillen schmälern Gewinn

Deutschlands größte Optikerkette Fielmann hat im zweiten Quartal 2018 weniger Gewinn gemacht. Ein Grund dafür war der sonnenreiche Frühsommer.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Der Umsatz des Hamburger Unternehmens stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 2,3 Prozent auf 361,6 Millionen Euro. Der Vorsteuergewinn lag bei 55 Millionen Euro (minus 13 Prozent). Der Nettogewinn ging um 12 Prozent zurück und betrug 37,24 Millionen Euro.

Personal- und Materialkosten sind gestiegen

Wegen des sonnigen Wetters konnte Fielmann zwar den Absatz von Sonnenbrillen steigern, in dem Segment sind die Gewinnmargen aber relativ gering. Negativ wirkten sich auch die um 4,7 Prozent auf 148 Millionen Euro gestiegenen Personalkosten und der um 13 Prozent auf 80 Millionen Euro angewachsene Materialaufwand aus.

Außerdem musste Fielmann Erlösminderungen in Höhe von 2 Millionen Euro aufgrund von ungünstigen Wechselkurseffekten durch den Schweizer Franken verbuchen. Ebenfalls 2 Millionen Euro kosteten die Eröffnung von neuen Filialen in Italien und Investitionen in die Digitalisierung des Unternehmens.

Fielmann hält an Jahreszielen fest

Der MDAX-Konzern hatte mit dem schwachen Quartal gerechnet und hält an seiner Prognose fest, im Gesamtjahr 2018 Umsätze und einen Vorsteuergewinn auf Vorjahresniveau zu erreichen. 2017 lag der Umsatz bei 1,39 Milliarden Euro, der Vorsteuergewinn betrug 249 Millionen Euro.

Fielmann finanziert Aufforstungen, fördert Umwelt- und Naturschutzprojekte, veröffentlicht aber keinen Nachhaltigkeitsbericht mit Angaben über eigene Umweltbelastungen. Die Brillen werden ausschließlich in Deutschland gefertigt. Kritik kommt von Gewerkschaften wegen geringer Löhne, aber die Frauenquote in Führungspositionen beträgt 30 Prozent.

Die Börse reagiert negativ auf die neuen Geschäftszahlen. Die Aktie von Fielmann notiert im Xetra-Handel aktuell bei 56,17 Euro (30.8., 9:34 Uhr). Im Vergleich zum Schlusskurs des Vortages ist das ein Minus von 3,4 Prozent. In den letzten zwölf Monaten hat die Aktie 16,6 Prozent an Wert eingebüßt, auf Fünfjahressicht liegt sie aber mit 50 Prozent im Plus.

Fielmann ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Reihe Mittelklasse-Aktien. Lesen Sie auch unser ausführliches Unternehmensporträt.

Fielmann AG: ISIN DE0005772206 / WKN 577220

Verwandte Artikel

10.07.18
Aktien-Favorit Fielmann: Online-Händler setzt Aktienkurs unter Druck
 >
27.04.18
Aktienfavorit Fielmann: Geringerer Brillenabsatz im 1. Quartal
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x