Burger mit Bratling von Beyond Meat. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Beyond Meat: Gewinn über Erwartungen - Aktie fällt trotzdem

Der Fleischersatz-Spezialist Beyond Meat fährt seinen ersten Quartalsgewinn ein. Eigentlich gute Nachrichten, aber die Aktie rauscht zum Handelsbeginn trotzdem in die Tiefe.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Beyond Meat meldet einen Quartalsgewinn von 4,1 Millionen US-Dollar, nachdem vor einem Jahr noch ein Verlust von 9,3 Millionen US-Dollar in den Büchern stand. Das entspricht einem Gewinn von 6 Dollar-Cent pro Aktie. Analysten hatten mit einem Gewinn von 3 Dollar-Cent je Aktie gerechnet.

Prognose erhöht

Den Umsatz konnte das kalifornische Unternehmen zum Vorjahresquartal um 250 Prozent auf 92 Millionen US-Dollar steigern. Die Produkte seien beliebt und würden sich auch international immer besser verkaufen, heißt es von dem Unternehmen.

Aufgrund der guten Aussichten hat das Beyond Meat-Management die Umsatzprognose für das Gesamtjahr angehoben. Der Hersteller von veganen Burgern und Würstchen plant, zwischen 265 und 275 Millionen US-Dollar Umsatz zu erzielen statt bisher mehr als 240 Millionen US-Dollar. Als Vorsteuergewinn (EBITDA) will das Unternehmen 20 Millionen US-Dollar erwirtschaften.

Haltefrist für frühe Aktionäre vorbei - Aktie fällt

Am Dienstag endete die Haltefrist der Beyond Meat-Aktie für frühe Aktionäre, die die Aktie beim Börsengang für 25 US-Dollar erwerben konnten. Viele machten ihre Anteile zu Geld. Die Aktie verlor gestern nachbörslich bis zu 15 Prozent, holte die Verluste aber wieder auf.

Die Beyond Meat-Aktie ist heute an der Börse Stuttgart mit einem Kursverlust von 2,79 Prozent in den Handel gestartet. Aktuell notiert sie bei 86,52 Euro (29.10., 9:50 Uhr). Im letzten Monat ist die Aktie um 38 Prozent gefallen. Seit dem Beginn des regulären Börsenhandels ist sie immer noch über 40 Prozent im Plus.

Mehr Konkurrenz

Beyond Meat bekommt den Wettbewerb im Markt für vegane Fleischalternativen zunehmend zu spüren und muss den Kunden deswegen Preisnachlässe gewähren. Die Rabatte stiegen im dritten Quartal um rund 250 Prozent. Das mag ein weiterer Grund dafür sein, weshalb die Aktie in den letzten Wochen stark an Wert verloren hat.

ECOreporter bleibt bei seiner Einschätzung: Beyond Meat ist ein spannendes Unternehmen, aber immer noch hoch bewertet. Und die Konkurrenz schläft nicht – viele andere Anbieter, darunter auch mehrere Großkonzerne, drängen derzeit in den Markt der veganen Fleischersatzprodukte und dürften Beyond Meat das Leben schwer machen (lesen sie hier mehr). Anleger sollten die Aktie des kalifornischen Unternehmens trotzdem im Auge behalten.

Beyond Meat Inc.: ISIN US08862E1091 / WKN A2N7X

Verwandte Artikel

10.10.19
 >
16.09.19
 >
10.09.19
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x