Ist die Talsohle für die deutschen Solarunternehmen durchschritten? / Foto: Pixabay

24.05.19 Erneuerbare Energie , Meldungen

BSW: Geschäftsklimaindex der Solarbranche auf Allzeithoch

Die krisengebeutelte deutsche Solarindustrie blickt so optimistisch wie nie zuvor in die Zukunft. Laut des Geschäftsklimaindex Photovoltaik des Bundesverbands Solarwirtschaft (BSW) ist die Stimmung unter den Branchenunternehmen sehr viel besser als noch 2018.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Dem BSW zufolge ist der Geschäftsklimaindex Photovoltaik im ersten Quartal 2019 von zuvor 116,1 auf ein Allzeithoch von 141,7 Punkten gestiegen. Der bisherige Höchstwert wurde im dritten Quartal 2009 gemessen, also noch vor Beginn der großen Solarkrise in Deutschland.

"Wachsende Märkte, neue Technologien und ein deutlich gestiegenes Klimaschutzbewusstsein bringen starke Zuversicht in die Branche“, sagte BSW-Hauptgeschäftsführer Carsten Körnig vor einigen Tagen auf der Branchenmesse Smarter E in München. Die deutschen Solarunternehmen erwarteten "eine baldige gesetzliche Fixierung deutlich höherer Ausbauziele und die Beseitigung überkommener Marktbarrieren“.

Als weitere Gründe für die Zuversicht der Branche nannte Körnig die zunehmende Unabhängigkeit von staatlichen Fördermaßnahmen durch direkte Stromabnahmeverträge (PPAs) sowie die Akzeptanz und das Preis-Leistungs-Verhältnis von Solaranlagen.

Verwandte Artikel

17.05.19
Solaraktien: Bis zu 54 % Plus in einem Monat
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x