Der Institutional Infrastructure Offshore Fund ist in einen Windpark vor Borkum investiert. / Foto: Pixabay, CC0-Lizenz

16.06.20 Institutionelle / Anlageprofis

Commerz Real platziert ersten Offshore-Windkraftfonds

Die Commerzbank-Tochter Commerz Real hat ihren Institutional Infrastructure Offshore Fund vollständig platziert. Über den Spezial-AIF (Alternative Investment Fund) in Form einer vermögensverwaltenden geschlossenen Investment-KG beteiligen sich mehrere institutionelle Investoren mit insgesamt über 200 Millionen Euro an dem Windpark Veja Mate nordwestlich von Borkum.

„Nachhaltige Energieinfrastruktur ist der Schlüssel zur Erreichung der Klimaschutzziele“, sagt Johannes Anschott, Vorsitzender des Vorstands der Commerz Real. „Mit Produkten wie dem Institutional Infrastructure Offshore Fund leisten unsere institutionellen Investoren einen wirksamen Beitrag bei optimalem Risiko-Rendite-Verhältnis, weshalb wir den Bereich Renewable Energies künftig weiter ausbauen werden.“ Entsprechende Produkte sind laut Anschott bereits in Planung. 

Die Commerz Real hatte sich im Februar 2019 als größter Anteilseigner eines Investmentkonsortiums an der Projektgesellschaft des Nordsee-Windparks Veja Mate beteiligt. Mit insgesamt 67 Windenergieanlagen und einer Gesamtleistung von 402 Megawatt ist Veja Mate der zweitgrößte Offshore-Windpark Deutschlands. Zusammen mit den Anteilen von weiteren Konsortialpartnern und dem Fremdkapital belief sich das Transaktionsvolumen auf etwa 2,3 Milliarden Euro. Neben dem Institutional Infrastructure Offshore Fund sind auch der Institutional Renewable Energy Fund II und der Institutional Multi Asset Fund II der Commerz Real in den Park investiert. Unternehmensangaben zufolge liegt die Ausschüttung des Institutional Infrastructure Offshore Fund mit kumulierten 13,55 Prozent über dem Plan von 13,19 Prozent.

Verwandte Artikel

13.04.20
Wind- und Solarfonds von Commerz Real verdreifachen Stromproduktion
 >
16.12.19
Commerz Real legt neuen Spezialfonds für Erneuerbare Energien auf
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x