Solarboutiquen sind Kioske, die mit Solarenergie betrieben werden. Hier gibt es Solarprodukte, aber auch andere Produkte des täglichen Bedarfs. / Foto: bettervest

12.03.18 Crowd-Investment

Crowdfunding für Solar-Kioske im Senegal

Zugang zu Strom für Dörfer und die Schaffung von Arbeitsplätzen für junge Leute - das soll ein Crowd-Investment ermöglichen. 

Es ist das zweite Projekt der Bonergie GmbH & Co. KG auf auf der Plattform bettervest, über die Anleger investieren können. Diesmal sollen aber im Senegal sogar 16 Solar-Kioske ("Solarboutiquen") finanziert werden, im ersten Funding waren es acht. 

Für die Anschaffung und Installation der Solarboutiquen wird eine Gesamtfundingsumme von 224.200 Euro benötigt, heißt es auf der Projektseite. Schwarmanleger können ab 50 Euro einsteigen - sie erhalten für ihr Nachrangdarlehen eine Rendite von 7 Prozent pro Jahr, bei einer Laufzeit von fünf Jahren. 

Einkaufen, Waren kühlen, Handy laden

Bonergie aus München installiert die 16 schlüsselfertigen Solarboutiquen in nicht-elektrifizierten Dörfern in vier Regionen im Senegal. Diese Solarboutiquen sind Kioske, die mit Solarenergie betrieben werden. Bonergie vermittelt sie in Form eines Franchisings an selbstständige Unternehmer. "Damit es ein nachhaltiges Businessmodell wird, werden die Unternehmer auf ihrem Weg in die Eigenständigkeit von Bonergie umfangreich betreut", beschreibt der Projektinhaber das Konzept. 

In den Boutiquen bieten die Franchisenehmer Solarprodukte, aber auch andere Produkte des täglichen Bedarfs zum Verkauf an. Kunden laden dort auch ihre Handys auf. Dank eines integrierten Kühlschranks können zudem Waren gekühlt werden. 

Es gibt Risiken für Anleger

Achtung: Die Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Im Fall einer möglichen Insolvenz eines Projektinhabers werden die Anleger/Gläubiger erst nach allen anderen vorrangigen Gläubigern befriedigt. 

Es handelt sich um ein Annuitätendarlehen. Das bedeutet, dass jährlich ein Teil der Investitionssumme samt Verzinsung zurückgezahlt wird. Immerhin sinkt so die Höhe eines möglichen Verlustes mit jedem Jahr. 

Mehr über Crowdfunding lesen Sie auch hier.

Verwandte Artikel

26.02.18
Crowd-Investment: Solares Mini-Grid für Dorf in Nigeria
 >
10.08.17
Solarstrom für Blumenfarm in Kenia: Crowdinvestment auf ecoligo
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x