Fünf Enercon-Windenergieanlagen stehen im Bürgerwindpark Rees. / Foto: Unternehmen

14.02.19 Crowd-Investment

Crowdinvestment mit 4,5 und 5,5 Prozent - Windpark am Niederhein

Ein alter Bekannter: Der Bürgerwindpark Rees mit fünf Enercon-Windenergieanlagen ist schon seit Mitte 2017 in Betrieb. Anleger können sich immer noch ab 500 Euro über ein Nachrangdarlehen an der Projektgesellschaft des Bürgerwindparks beteiligen.

ECOreporter hatte das Angebot bereits vor einem Jahr vorgestellt.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Bei dem Crowdinvesting-Angebot handelt es sich ein Nachrangdarlehen, das bis Ende 2037 läuft. Kündigen kann die Emittentin das Nachrangdarlehen nach Ablauf von 15 Jahren, also erstmals zum 31. Dezember 2032, mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten. Für die Anleger ist kein Kündigungsrecht während der Laufzeit vorgesehen. Der Zinssatz für das Nachrangdarlehen beträgt vom 1. bis zum (einschließlich) 10. Laufzeitjahr 4,5 Prozent pro Jahr. Vom 11. Jahr bis zum Laufzeitende beträgt der Zins 5,5 Prozent pro Jahr. Bürgern der Stadt Rees steht eine um 0,5 Prozentpunkte höhere Verzinsung zu, also 5,0 Prozent pro Jahr bzw. 6,0 Prozent Jahr ab dem 11. Laufzeitjahr.

Der SL Bürgerwindpark Rees hatte 2018 kaum technisch bedingten Stillstand: Die technische Verfügbarkeit lag bei 98,94 Prozent. Die Jahresübersicht für den Windpark zeigt, dass der Windpark 2018 den prognostizierten Stromertrag nur beinahe erreicht hat. Die Stromausbeute betrug rund 97 Prozent der kalkulierten rund 25,6 Millionen Kilowattstunden (kWh). Die Nennleistung des Windparks beträgt 13,7 Megawatt (MW). Standort ist die Gemeinde Rees in Nordrhein-Westfalen.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x