Der Bio-Bringdienst Frischepost ist zahlungsunfähig. / Foto: Unternehmen

  Anleihen / AIF, Crowd-Investment, Wachhund

Frischepost im Insolvenzverfahren - Crowdinvesting auf wiwin

Über das Vermögen der Frischepost GmbH wurde das Insolvenzverfahren eröffnet. Das Unternehmen aus Hamburg betreibt über eine Online-Plattform einen Lieferdienst für nachhaltige Lebensmittel.

2020 plante Frischepost die Erschließung von ausländischen Märkten und hatte ein Crowdinvesting angeboten. Dieses hatte ein Volumen von 450.000 Euro und wurde über die Plattform wiwin platziert. Wie sind die Aussichten für die Frischepost GmbH und ihre Anlegerinnen und Anleger?

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

08.11.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x