Aufstellung einer Windkraftanlage im Windpark Ravenstein, der an die neue Summiq AG gehen soll. / Foto: Green City

03.12.19 Nachhaltige Aktien

Green City-Tochter Summiq geht an die Börse

Anleger können seit dem 25. November Aktien des Münchener Ökostromproduzenten Summiq an der Börse München zeichnen (www.boerse-muenchen.de/summiq). Summiq ist aktuell noch eine 100-prozentige Tochter der Green City AG und erhofft sich durch den Börsengang 75 bis 100 Millionen Euro Kapital, das sie in den Aufbau eines Erneuerbare-Energien-Kraftwerksportfolios stecken möchte.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

26.11.19
Ökostromerzeuger Summiq: Anleger können Aktien zeichnen
 >
12.11.19
Summiq: Green City-Tochter will noch in diesem Jahr an die Börse
 >
17.09.18
Green City im Umbruch: Wo steht der grüne Konzern in fünf Jahren?
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x