Green Plains ist in der Bioethanol-Produktion aktiv, stellt aber darüber hinaus Tiernahrung und Nahrungsmittel her. / Foto: Rebel, Fotolia

11.10.18 Nachhaltige Aktien

Green Plains: Verkauf von drei Bioethanol-Werken

Der US-amerikanische Bioethanol-Hersteller Green Plains verkauft drei seiner Werke an die Valero Renewable Fuels Company. Die drei Bioethanol-Produktionsstätten befinden sich in den US-Bundesstaaten Iowa, Indiana und Michigan und machen 20 Prozent der Ethanol-Produktionskapazitäten des US-Konzerns aus.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Insgesamt erhält Green Plains durch den Verkauf der Werke 328 Millionen US-Dollar. Der Verkauf ist Teil einer Neuausrichtung und soll gleichzeitig die Schuldenlast des US-Bioethanol-Produzenten reduzieren.

Gleichzeitig hat Green Plains angekündigt, für 120,9 Millionen US-Dollar Lagerstätten und Transportkapazitäten von Green Plains Partners kaufen zu wollen. Zusätzlich soll ein Lager- und Verarbeitungsvertrag mit dem Partnerunternehmen um drei Jahre verlängert werden. Durch den Ankauf der zusätzlichen Unternehmensteile erhöht sich der Eigentumsanteil des Biosprit-Produzenten an dem Partner.

An der US-Börse Nasdaq steht die Aktie von Green Plains derzeit bei 16,10 US-Dollar (10.10., Schlusskurs). Gegenüber dem Vortrag ist die Aktie mehr als 8 Prozent ins Minus gerutscht. Auf Jahressicht beträgt der Kursverlust 16,5 Prozent.

Green Plains Inc.: ISIN US3932221043 / WKN A0JJ1Q

Verwandte Artikel

16.08.18
Green Plains kündigt Dividende an
 >
02.08.18
Green Plains: Verluste sinken
 >
08.05.18
Schwaches erstes Quartal für Biotreibstoffhersteller Green Plains
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x