Enertrag investiert Anleihekapital bevorzugt in deutsche und französische Windenergie-Projekte. / Foto: Unternehmen

02.08.18 Anleihen / AIF

Grüne Anleihen: Fester Zins, keine Kündigungsfrist - Teil 1

Einen Teil des eigenen Geld komplett in konkrete, überschaubare Projekte stecken und trotzdem das Investment einfach und ohne Frist an der Börse handeln können? Das geht. Mit nachhaltigen Anleihen. Hier stellen wir Ihnen in zwei Teilen vier Anleihen vor - samt fester Zinsen. Heute in Teil 1: Eine Anleihe des Windenergieunternehmens Prokon, sowie eine Anleihe der Windkraftspezialistin Enertrag.

Feste Zinsen und Nachhaltigkeit – die Traumkombination. Viele Anleihen versprechen das. Vor allem solche aus dem Mittelstand. Die sind teilweise für mittelständische Unternehmen eine Alternative dazu, einen Bankkredit aufzunehmen.

Damit schulden die Unternehmen dem Anleger Geld. Anders als Aktionäre werden die Anleihe-Anleger also nicht Teilhaber, sondern Gläubiger eines Unternehmens. Feste Zinsen sind nicht mit Rendite gleichzusetzen. Denn der Zins einer Anleihe bezieht sich immer auf den sogenannten Nominalwert. Der reale Kurswert kann höher oder niedriger sein, und dann unterscheidet sich die Rendite des Anlegers vom Nominalzins.

Am Ende der Laufzeit erhält man allerdings immer den Nominalwert zurück – wenn das Unternehmen zur Rückzahlung in der Lage ist. Mit etlichen grünen Anleihen haben Anleger in den letzten Jahren aber Geld verloren, weil die Unternehmen Insolvenz anmeldeten oder sie so gerade an einer Pleite vorbeischrammten und beispielsweise Zinsen nicht zahlen konnten. Trotz „fester Zinsen“ sind Anleihen also keine Sparbücher.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

19.07.18
Fidelity-Studie: ESG-Faktoren verbessern Anleihenperformance
 >
11.06.18
Prokon eG erzielt positives Jahresergebnis 2017
 >
09.02.18
Unabhängige Analyse: Nachhaltige Enertrag-Anleihen im ECOanlagecheck
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x