Das Bürogebäude des Immobilienprojekts Hansapark in Nürnberg. / Foto: SKAPA Invest

20.05.20 Anleihen / AIF

Immobilienprojekt Hansapark: Die Finanzierung steht

Die Anleihe "Hansapark Nürnberg“ kann nicht mehr gezeichnet werden – die Finanzierung des nachhaltigen Immobilienprojekts im Südwesten Nürnbergs ist erfolgreich abgeschlossen.

Mit der Anleihe hat die zur te-Gruppe gehörende Plattform SKAPA Invest eigenen Angaben zufolge mehr als 10 Millionen Euro von Privatanlegern eingesammelt. Die restlichen für das Projekt benötigten 17,3 Millionen Euro sind laut SKAPA Invest über eine Finanzierung durch die Airbus Bank sichergestellt.

Das Immobilienprojekt Hansapark besteht aus vier Bauabschnitten: Bürogebäude, Hotel, Boarding House und Parkhaus. Für das Quartier liegt ein Energiekonzept vor, das von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen mit dem Gold-Standard vorzertifiziert wurde. Der erste Bauabschnitt, das Bürogebäude, soll am 29. Mai abgeschlossen sein.

ECOreporter hatte die Anleihe "Hansapark Nürnberg“ hier in einem ECOanlagecheck ausführlich analysiert.

 

Verwandte Artikel

08.10.19
Hansapark Nürnberg: Dorint schließt mit te-Gruppe langjährigen Pachtvertrag ab
 >
30.08.19
Hansapark Nürnberg: Finanzierung für ersten Bauabschnitt steht
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x