init-Zentrale in Karlsruhe. / Foto: Unternehmen

27.03.19 Nachhaltige Aktien

init erhält Auftrag aus Abu Dhabi

Der Nahverkehrsspezialist init meldet einen neuen Auftrag. Das Karlsruher Unternehmen soll in Abu Dhabi ein Bezahl- und Steuerungssystem für den öffentlichen Personennahverkehr liefern und installieren. Der Wert des Auftrags beläuft sich auf 15 Millionen Euro.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Wie init mitteilt, sei das Unternehmen bereits seit 2011 der IT- und Bezahlsystem-Dienstleister für den führenden Verkehrsbetrieb in der Region. Das baden-württembergische Unternehmen erwartet weitere Aufträge aus dem Emirat Abu Dhabi.

Die Aktie des Nahverkehrs-Spezialisten ist zuletzt stark unter die Räder gekommen. Der Kursverlust auf Sicht von einem Jahr beträgt fast 36 Prozent. Das Unternehmen kämpft mit fallenden Gewinnen.

Dennoch ist der Vorstand positiv gestimmt. In fast allen Ländern würden Investitionen in den Ausbau des ÖPNV weiter zunehmen. init bietet für Verkehrsunternehmen Lösungen an, um den Flottenbetrieb zu planen und zu steuern. Hinzu kommen Bezahlsysteme. "Wir sind gerade in den Wachstumsfeldern E-Mobilität und E-Ticketing hervorragend aufgestellt", sagt Dirk Stocksmeier, Vorstandschef des Karlsruher Unternehmens.

Derzeit steht die init-Aktie an der Börse Stuttgart bei 12,65 Euro (27.3., 10:45 Uhr), ein Minus von 1,17 Prozent zum Vortag.

init innovation in traffic systems SE:  ISIN DE0005759807 / WKN 575980

Verwandte Artikel

16.01.19
init: Großauftrag aus den USA
 >
23.03.18
Init trotz Trump und Brexit zuversichtlich
 >
07.03.18
Init: Zahlen übertreffen die Planung
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x