Stromspeicher von JenaBatteries. Das Unternehmen bietet eine neue Geldanlage an. / Foto: JenaBatteries

  Anleihen / AIF

JenaBatteries Emission 2 – Investment in Energiespeicher, bis 11 % Zins

Die JenaBatteries GmbH hat eine nachhaltige Batterie entwickelt, die keine Metalle als Speichermaterial benötigt. Um die Vorbereitungen für den in diesem Jahr geplanten Markteintritt zu finanzieren, bietet das Unternehmen aus Jena Nachrangdarlehen an. Diese sehen einen bis auf 8 Prozent im fünften Laufzeitjahr steigenden Stufenzins plus einen gewinnabhängigen Bonuszins vor. Die Mindestzeichnung beträgt 1.000 Euro.

Bei dem Produkt der Darlehensemittentin JenaBatteries GmbH handelt es sich um perspektivisch großvolumige Batterien, die den von Wind- und Solarparks erzeugten Strom (zwischen-)speichern und somit die Energiewende fördern können. Das einzuwerbende Nachrangdarlehenskapital der „JB Emission 2 – Sichere Speicher für saubere Energie“ soll laut Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB, Stand: 9.12.2020) für Material und Personal bei der Weiterentwicklung der organischen Redox-Flow-Batterie, beim Aufbau und Betrieb von Pilotanlagen sowie für Marketingmaßnahmen zur Markteinführung genutzt werden, damit im Geschäftsjahr 2021 der Vertrieb der Batterie starten kann.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x